Presse

| Industrie- und Handelskammer Bodensee - Oberschwaben

Weiterbildungserfolg hinter Gefängnismauern

Weingarten/Ravensburg – Vier Häftlinge in der Justizvollzugsanstalt Ravensburg (JVA) haben sich in den vergangenen acht Wochen erfolgreich zur „IHK-Fachkraft CNC-Technik Grundlagen Drehen und Fräsen“ qualifiziert. Möglich gemacht hat dies ein entsprechendes Weiterbildungsangebot der Industrie- und Handelskammer Bodensee-Oberschwaben (IHK). „Sie haben als Pioniere etwas geleistet, das in der Wirtschaft sehr geschätzt wird“, sagte Jürgen Schatz, Leiter des IHK-Geschäftsbereichs Weiterbildung, bei der Zertifikatsübergabe in der JVA. Alle Teilnehmer haben die Prüfung und damit sowohl einen schriftlichen als auch einen praktischen Test mit guten Noten bestanden – einer sogar mit Auszeichnung.

Weiter zur Pressemeldung vom 04.12.2015

| Bericht des Radio-Regenbogen-Reporters Lars Brune

In der JVA Bruchsal wird geschraubt und gehämmert!

Krippen aus dem Knast

Weiter zum Bericht auf Regenbogen.de

 

 

| Stuttgarter Nachrichten.de

Arbeit im Knast - Made in Justizvollzugsanstalt

Sie müssen arbeiten, und das für zehn Euro am Tag: Häftlinge sind billige Kräfte. Doch im Vordergrund steht die Resozialisierung, nicht der Lohn. Der Wirtschaft kommt das zugute.

Zum Artikel von Arnold Rieger

| Audi MediaServices

Audi A1 für die JVA Adelsheim

Audi Neckarsulm unterstützt die Justizvollzugsanstalt Adelsheim dabei, Jugendstrafgefangene zu Kfz-Mechatronikern auszubilden. Dr. Ulrich Eritt, Leiter in der Berufsausbildung am schwäbischen Unternehmensstandort, hat im Audi Forum einen Audi A1* an Katja Fritsche, Leiterin der Anstalt, übergeben. Das Auto ist in Zukunft für praktische Ausbildungszwecke in der Kfz-Werkstatt der JVA im Einsatz.  

mehr